Wuppertal – Im Herzen NRW´s beginnt 2017 die Bandgeschichte von Darkness Surrounding. Drei junge Männer sitzen in einer heißen Sommernacht zusammen, ganz abseits von Schule und täglichen Verpflichtungen. Es ist keine geringere Band als Avenged Sevenfold, die die Freunde seit Stunden schon in den Bann gezogen hat und Auslöser einer maßgeblichen Idee sein wird! Der gemeinsame Lieblingssong „Darkness Surrounding“ übte so viel positiven Einfluss auf die drei Gründungsmitglieder aus, dass früh feststand, die eigene Band soll mit genau diesem Name in die Kariere starten.  

Seit 2017 haben sich Darkness Surrounding extrem weiterentwickelt und haben harte Arbeit in ihr Vorankommen investiert. Auch neue Mitglieder wurden im Zuge dessen angeheuert und perfektionieren seitdem gemeinsam jede musikalische Neuerscheinung. Genretechnisch befindet sich, die mittlerweile aus fünf Mitgliedern bestehende Band, im Bereich Melodic Death Metal. Allerdings möchten sie sich auf kein explizites Genre festlegen, da es nur allzu häufig vorkommt, dass Einflüsse aus Metalcore oder anderen Bereichen beim Songwriting einfließen. Eben das ist es ja auch, was dem Sound Einzigartigkeit verleiht und Hörern im Kopf bleiben soll! Deswegen probieren sich die Musiker in ihren Songs munter aus, denn wichtig ist ihnen die Vielfältigkeit und die Verschiedenheit der Tracks, um damit aus der breiten Masse hervorzustechen.

Darkness Surrounding verlieren dabei jedoch nie den roten Faden. Die Band glänzt nicht nur dank Tim, der als Frontmann und Sänger seinen festen Platz gefunden hat, sondern auch durch die klare und starke Stimme von Kessi. Ihre erstklassigen Vocals sorgen für den wichtigen Wiedererkennungswert, der durch melodischen Gitarrensound untermauert wird. 

Anfang 2019 erschien die erste und selftitled EP „Darkness Surrounding“ und ein Jahr später folgte im Dezember die zweite EP „Reality Unreal“. Beide EP´s zählen jeweils drei Songs. Bis dato größter Wunsch der Band war es, schnellstmöglich das komplette Album in den Händen zu halten und auf dem Musikmarkt zu streuen. Ihr alle wisst sicherlich warum besagtes Albumrelease leider immer wieder nach hinten verschoben werden musste. 

Im Dezember 2021 war es dann allerdings endlich soweit und nicht nur die dritte EP „Reality Unreal II“, sondern auch das lang ersehnte Album konnte auf den Markt gebracht werden. Mit den vier taufrischen Songs der dritten und letzten veröffentlichten EP, zählt das Album „Reality Unreal“ nun zehn Tracks und hat eine Laufzeit von knapp einer Stunde. Perfekte Voraussetzungen für ein erfolgreiches Melodic Death Metal Debütalbum! 🙂

Tracklist „Reality Unreal“:

1.    Once Torn, Now Reborn
2.    Reality Unreal
3.    The Liberation
4.    Restless
5.    Mandatory Madness
6.    Hopeless Tragedy
7.    Nocturnal Forest Air
8.    Darkest Of My Days
9.    A Girl Named Death
10.  Disgusting 

Besonderen Fokus legen Darkness Surrounding auf die am 21.11.2021 vorab veröffentlichte Single „Once Torn, Now Reborn“. Hierfür drehten sie ein aufwendig produziertes Musikvideo, in dem vor allem optische Effekte und Lichteinflüsse den Sound unterstreichen sollen. Natürlich steht das Video zum Anschauen wie gewohnt am Ende des Beitrags bereit! Inhaltlich behandelt die Single die aktuelle mentale Erschöpfung, die wohl einige unter uns gut kennen. Die verbundene Wut und Frustration über die derzeitig herrschende Lage beeinflussen den Song maßgeblich. Aber auch die Freude und die geschöpfte Hoffnung auf Besserung, dass das alles enden wird und man wieder Freiheit verspüren kann, trugen zum Songwriting der Single bei.

Am 13.05.2022 wird dann auch hoffentlich die geplante, aber leider erneut verschobene Album Release Show im Underground in Wuppertal stattfinden. Wir drücken jedenfalls fest die Daumen, dass unser Freund C nicht wieder einen fetten Strich durch die Rechnung macht. Bisherige Bühnenerfahrung sammelte die Band auf mehreren Shows. Unter anderem auf dem „Laut & Hart Festival“ in Solingen, bei der Darkness Surrounding jedes Jahr auftreten durften. Auch auf diversen lokalen Festivals und Benefizkonzerten gelang es ihnen mühelos die Hütten zum Beben zu bringen. 

Aktuelle Besetzung: 

Tim: Vocals
Kessi: Vocals & Gitarre
Jonas: Leadgitarre
Leonard: Drums
Toan: Bass 

Wir von Riot Vision wünschen Euch für Eure weitere Bandgeschichte alles Gute und freuen uns selbstverständlich sehr, wenn Euer größter Traum wahr wird und ihr auf dem Wacken Festival auftreten dürft. Außerdem hoffen wir bald viel öfter von Euch zu hören und allen Riots da draußen zu zeigen, dass unsere (noch) Locals nicht stillstehen und es Zeit wird ihnen Gehör zu verschaffen. 

 Autorin: Stephie