Und mal wieder eine nicht sonderlich erfreuliche Nachricht für die Musikwelt.

Wie zu vermuten war, haben Bury Tomorrow heute offiziell angekündigt, dass sie den Release ihrer neuen Platte „Cannibal“ verschieben werden. Ursprünglich sollte das Album in weniger als drei Wochen, am 3. April erscheinen. Nun wird sich dies um drei weitere Monate verzögern. In den Händen halten können wir „Cannibal“ dann am 3. Juli. Der Grund dafür ist leider wieder die aktuell unklare Situation bezüglich des Coronavirus. Die Band gibt folgendes Statement über ihre Socials ab:

„Hey guys,

So as the situation with COVID19 escalates, we’ve been realising that it’s going to be a near impossible task to release Cannibal on April 3rd. To be straight with you, we just can’t guarantee anyone would receive their physical copy in time or in fact if it would arrive at all.

We’ve spoke with our team and have decided that July 3rd is the best alternative for us to release this record, not only can we guarantee everyone will have the record on this date but we also hope that this pandemic will be on the decline by then and we can give this record the release we all want!

We really appreciate your patience and understanding, we know this sucks and we are all gutted. We will be doing all we can to keep you informed and updated along the way.

Expect to hear more of the record over the next few months and also a lot of digital interaction from us!

Jason, Dav, Dan, Kristan & Adam.“

“Cannibal“ markiert das nunmehr fünfte Studio Album der Band. Der Vorgänger „Black Flame“ erschien 2018. Immerhin haben die Engländer bereits drei Tracks des kommenden Longplayers für uns veröffentlicht. „Choke“, „Cannibal“ und „The Grey (VIXI)“ nennen sich diese. Weiter unten könnt ihr euch die Titel zu Gemüte führen. Wir hoffen, dass die Band uns diese drei langen Monate mit weiteren Kostproben verkürzt und halten euch hier auf dem laufenden!