Casey mit neuem Album

Casey haben am Freitag den 16.03.2018 ihr zweites Album, mit dem Namen „Where I Go When I Am Sleeping“ veröffentlicht. Nach dem ersten Album waren die Erwartungen der Fans an die Jungs aus UK sehr hoch und wir verraten euch, ob sie diese halten konnten.

Where I Go When I Am Sleeping fängt schön ruhig mit einem Instrumental an, welches direkt klar macht in welche sanfte und relativ ruhige Richtung das Album gehen wird. Tom zeigt auf der Platte, dass er nicht nur ein hervorragender Shouter ist, sondern auch ruhigere Töne anschlagen kann. Das Album bietet für jeden Melodic Fan genau das richtige, denn es besitzt sowohl ruhige clean Parts als auch Songs wie zb. Wavering die zu 90% aus Shouts bestehen und ist somit sehr abwechslungreich. Eingefleischte Casey Fans werden definitiv nicht enttäuscht. Auch eine handvoll Instrumentale bekommen ihren Platz auf der Platte. Teilweise erinnern sie stark an Being as an Ocean, dies tut aber keines wegs weh, da die Interludes perfekt zu der restlichen Platte passen und die im allgemeinen bedrückte Stimmung nur noch stärker untermalen. Bei den Texten kann man ganz deutlich merken, dass sie Tom, dem Sänger, recht nach gehen. Tom singt unter anderem über seinen Suizidversuch als er 16 Jahre alt war. Wie von Casey gewohnt gehen die Texte wahrlich unter die Haut, regen zum nachdenken an und der ein oder andere kann sich vermutlich sogar perfekt in die Situation hineinversetzen und die Texte sprechen, wie nicht anders von Casey gewohnt, einem direkt aus dem Herzen.

Im großen und ganzen hat Casey aufjenfall die Messlatte hochgehalten. Schöner Gesang, gute Shouts, gefühlvolle Texte und Melodien die man nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Casey haben mit ihren neuen Album unserer Meinung nach einen Meilenstein gesetzt, denn genau so sollte sich Melodic Hardcore anhören. Wer sich von den Jungs und dem neuen Album selbst überzeugen will, kann das an folgenden Dates tun.

01.04.2018: Berlin – Musik & Frieden
02.04.2018: Hannover – Mephisto
03.04.2018: Nürnberg – Z-Bau
04.04.2018: Leipzig – Naumanns
08.04.2018: München – Feierwerk
09.04.2018: Aarau (CH) – Kiff
10.04.2018: Frankfurt – 11er
11.04.2018: Hamburg – Goldener Salon
12.04.2018: Köln – MTC

Hier das ganze Album anhören:

2018-03-19T20:11:21+00:00