Wie läutet man den Abend einer Releaseshow am besten ein ?

In Grefrath haben diesen Job am Samstag Honor Never Dies übernommen.

Oldschool-Hardcore mit treibenden Beats und rhythmischen Gitarren-Riffs, also genau das Richtige, um die gerade ankommende Menge in die richtige Stimmung für den restlichen Abend zu bringen.

Nach den Jungs von Honor Never Dies hat In Arcane den Leuten weiter eingeheizt.

Die Truppe aus Aachen um Shoutcoach Thomas Fischer verstand sich mit einer sehr energetischen Performance darauf die Leute für sich zu begeistern. Frontmann Thomas ließ nebenbei auch noch durchsickern, dass sich In Arcane derzeit im Studio befinden. Wer also Gefallen an den Jungs gefunden hat, darf gespannt bleiben.

Als nächstes standen Invoke auf dem Programm, die an diesem Abend ihren EP-Release feierten.

Die Mönchengladbacher stellten die Songs ihrer EP vor und ließen es sich nicht nehmen, Marius von Breakdowns at Tiffany‘s für sein Feature in ihrem Song Deceiver auf die Bühne zu holen. Auch wer Invoke schon etwas länger kennt, ist bei ihrer Setlist auf seine Kosten gekommen. Wer sie am Samstag verpasst hat, hat am 07.09.2019 die Möglichkeit sie im RKW in Viersen zu sehen.

Breakdowns at Tifanny‘s machten dann als lokale und überregional bekannte Band eine gute Figur als Headliner des Abends. Fiese Breakdowns, melodische Refrains und brachiale Vocals, da ist für jeden Core-Fan etwas dabei.

Auch sie kündigten an, dass neue Musik von ihnen auf dem Weg sei, denn am 25.08.2019 wird ihre Single Eternal Lords erscheinen.

Alles in allem war es trotz der schweißtreibenden Hitze im oberen Stockwerk des Jugendkulturzentrums „Dingens“ eine erfolgreiche Releaseshow und ein sehr schöner Abend und wir freuen uns darauf, in Zukunft noch mehr von den Jungs von Invoke zu hören.