Das australische Metal-Quintett Pridelands hat die neue Single „The Lake of Twisted Limbs“ aus ihrem kommenden Debütalbum „Light Bends“ veröffentlicht, das am 14. Januar 2022 über Sharptone Records erscheinen wird.

Über die neue Single sagt die Band:

„The Lake of Twisted Limbs was a song that in a lot of ways came naturally in the writing process but took an emotional toll on all of us. It’s about attempting to pull someone back from the brink of total self-destruction and how ultimately that attempt is futile if that person refused to be saved. Getting better is sadly a choice that someone needs to make for themselves. So, in essence, the song is about reaching out despite being aware of the futility there. I think we’ve all felt that in one way or another – perhaps from both sides of the coin.“

Pridelands neuer Song folgt auf eine Reihe erdrückender Singles (die auch auf dem Debüt „Light Bends“ enthalten sein werden), die die Band in den letzten Monaten veröffentlicht hat. Darunter „The Walls“ und „Heavy Tongue„, die weltweit für Aufregung und Vorfreude gesorgt haben. Das kommende Album wurde von Jamie Marinos und der Band produziert, von George Lever bei G1 Productions UK (Loathe, Sleep Token) gemischt und von Ermin Hamidovic bei Systematic Productions AUS (Architects, Northlane, Periphery) gemastert.

Es ist auch nicht von der Hand zu weisen, dass die Jungs leichte Ähnlichkeiten mit ihren australischen Kollegen von Northlane oder auch Thornhill aufweisen. Doch dank der Cleanvocals von Mason Bunt und der Uncleans von Joshua Cory ist der Eigenerkennungswert von Pridelands sofort herauszustellen.

Die Tracklist der Debütplatte liest sich wie folgt:

01. I Reach Into Your Heart
02. The Walls
(bereits veröffentlicht)
03. Parallel Lines
04. Parted Time
05. The Lake of Twisted Limbs
(bereits veröffentlicht)
06. Safer Here
07. Heavy Tongue
(bereits veröffentlicht)
08. Antipathy
09. Translucent Blues
10. Evergrowth
11. The Sun Will Find Us

Die Band fügt über das neue Album hinzu:

„Light Bends is a very personal record for us in every sense of the word. The lyrics, the instrumentals, the melodies were all written because they were stories that we wanted to tell and songs that we wanted to hear. It delves into a lot of subjects, and a lot of them came from our collective life experiences. It was therapeutic for all of us to come together, share our pain and trauma and weave it together it into our debut record. There’s nothing we would change about it and the team we worked with to make it happen are incredible from top to bottom. We sincerely hope that the people out there who listen to it can connect to Light Bends emotionally in the way that we have.“

Die Arrangements von Pridelands‚ beeindruckender 11-Song-Collection sind geschmeidig, taumelnd, unvorhersehbar und aufregend. Bereitet euch darauf vor, von plötzlichen Klangveränderungen weggeblasen zu werden, wenn ruhige Momente unerwartet von Brutalität und Chaos überfallen werden. Pridelands nehmen das Ziel ins Visier und legen auf ihrem Debütalbum richtig los. „Light Bends“ ist ein verdammt wilder Ritt.

Doch nun genug der großen Worte und Ankündigung: macht euch selbst von der neuen Single ein Bild! Viel Spaß beim Reinhören!

Autor: Seb

Hört hier den neuen Song „The Lake of Twisted Limbs“: