Am Samstag waren wir zu Gast bei der Hollywood Undead House Party!
Was soll ich sagen, es war die beste House Party, auf welcher ich seit Beginn von Corona war.

Man hatte das Gefühl, bei seinem Kumpel um die Ecke im Wohnzimmer zu sitzen und zu feiern.
Als immersive Perspektive hat die Band eine authentische Location geschaffen und durch die fehlenden Masken, welche die Band oft bei ihren Konzerten trägt, hatte man das Gefühl zu dem privaten Kreis der Jungs zu gehören.

Folgende Tracks standen auf dem Abendprogramm:

Timebomb
Enemy
California Dreaming
Hear Me Now
Heart Of A Champion (feat. Papa Roach & Ice Nine Kills)
Everywhere I Go
Comin‘ In Hot
Riot
Warchild
Another Way Out
Idol (feat. Tech N9ne)
Renegate
Comin‘ Thru The Stereo (feat. Hyro The Hero)
Day Of The Dead
Bottom Of The Bottle
Undead

Die Feature Songs wurde alle mit den dazugehörigen Künstlern live gespielt. Hierzu sind dann Jacoby Shaddix (Papa Roach), Spencer Charnas (Ice Nine Kills), sowie Tech N9ne und Hyro The Hero dazugekommen.

Ich persönlich als Ghøstkid-Fan, hatte natürlich gehofft, dass diese Variante von Idols im Feature gespielt wird, doch das wäre ja leider wegen der Corona-Bestimmungen live nicht möglich gewesen. Ein Trostpflaster war für mich, dass Johnny 3 Tears den beliebten und selbstgemachten Hoodie von Sebastian „Sushi“ Biesler getragen hat.

Es herrschte permanent Partystimmung und durch verschiedene POV Aufnahmen, hatte man das Gefühl mit der Band zu trinken, Beer Pong zu spielen und einfach Spaß zu haben.

Was ich noch besonders cool fand, waren die Street of Rage-Anspielungen als kurze Pausen, welche auch in dem Musikvideo zu „Heart Of A Champion“ vorkamen.

Zusammenfassend, hat es wirklich Spaß gemach, den Livestream zu schauen und Corona wurde für etwa eine Stunde vergessen.

Ich freue mich schon sehr darauf Hollywood Undead live zu sehen, sobald dies wieder möglich ist!

Autor: Alex